Unsere Mitglieder - Initiative Reinickendorf e.V.

Aktivitäten 2012

20. März: Was geschieht künftig mit dem Tegeler Flughafengelände?

Für Reinickendorf bricht eine Zeit der großen Veränderungen an, der größte Flughafen Berlins, der geschichtsträchtige Flughafen Tegel, wird im nächsten Jahr zu Gunsten des Berlin-Brandenburg International geschlossen. Was geschieht dann mit dem Tegeler Flughafengelände?

Die Initiative Reinickendorf informierte sich am 20. März vor Ort beim Leiter der WISTA-MANAGEMENT GmbH, Hardy Schmitz. Demnach ergibt sich ein gewaltiges, frei nutzbares Gelände, um das die unterschiedlichsten Industriegrößen, Weltkonzerne und auch die Beuth-Hochschule konkurrieren.

Fest steht: Das Flughafengelände soll keinesfalls zu einer Freizeitfläche à la Tempelhofer Feld werden, sondern sich in Richtung der erfolgreichen Wissenschaftsstadt Adlershof entwickeln. Aus diesem Grund wurde die aus Adlershof renommierte WISTA-MANAGEMENT GmbH für das Projekt Nachnutzung des Flughafens Tegel ins Boot geholt.

Hardy Schmitz berichtete aus erster Hand über die Baupläne der Wista-Gruppe, die notwendigen Umbauten und die ersten Bezugskandidaten – allen voraus die Beuth-Hochschule. Im Anschluss an die äußerst informative Präsentation beantwortete und diskutierte er sehr intensiv die Fragen, Anregungen und Einwände der Mitglieder der Initiative Reinickendorf.

Foto: Kai Schreiweis (Torek)

>> zurück zur Übersicht