Unsere Mitglieder - Initiative Reinickendorf e.V.

Aktivitäten 2013

Reinickendorfer Seilfabrikant Karl-Heinz Köhler ist "Berliner Familienunternehmer des Jahres 2013"

Der Verband "Die Familienunternehmer" hat Initiative-Mitglied Karl-Heinz Köhler, Chef der Berliner Seilfabrik, mit dem Preis "Berliner Familienunternehmer des Jahres 2013" ausgezeichnet.


Die Initiative Reinickendorf gratuliert herzlich!

Köhler 1

Bei der feierlichen Übergabe des Preises Anfang November lobte Dr. Ulrich Nußbaum, Finanzsenator des Landes Berlin, in seiner Ansprache die unternehmerische Leistung des Familienunternehmers. Die Berliner Seilfabrik sei ein hervorragender Botschafter für Reinickendorf und für ganz Berlin.

Auch Mark Lorenz, Vorstandsmitglied von "Die Familienunternehmer" in Berlin, unterstrich in seiner Laudatio: "Karl-Heinz Köhler fördert in der ganzen Welt den guten Ruf Berlins, indem er mit seiner Berliner Seilfabrik pädagogisch und technisch hochwertige Seilspielplätze errichtet und so den öffentlichen Raum weltweit prägt."

"Als gebürtige Berliner ist es für uns selbstverständlich, unser Unternehmen und möglichst viele Fertigungsprozesse am Standort Berlin zu vereinen, um die Wirtschaft unserer Stadt zu stärken", betont Karl-Heinz Köhler. "Daher haben wir uns auch 2006 bei der Suche nach Fläche für ein vergrößertes Unternehmen auf Berlin konzentriert und auf unserem ehemaligen Nachbargrundstück in Reinickendorf eine neue Produktionshalle mit angeschlossenen Büros errichtet."

Die Berliner Seilfabrik hat sich zum Ziel gesetzt, "lebendige Spielplätze" zu gestalten, die so abwechslungsreich, sicher und langlebig wie möglich sind. Die individuellen Spiellandschaften entstehen nach dem Baukastenprinzip unter Verwendung eines von der Firma speziell entwickelten Spielgeräteseils.

 

Nussbaum

Berlins Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum (links) und Mark Lorenz von "Die Familienunternehmer" freuen sich mit Karl-Heinz Köhler. Fotos (2): Anne Kreuz/"Die Familienunternehmer"

Stefan Schröter, Regionalvorsitzender im Regionalkreis Berlin von "Die Familienunternehmer", sagt: "Karl-Heinz Köhler wird ‚Berliner Familienunternehmer des Jahres', weil er es geschafft hat, seinem traditionsreichen Familienunternehmen durch Innovationen und Erschließung neuer Geschäftsfelder langfristigen Erfolg zu ermöglichen."

Die Wurzeln der Berliner Seilfabrik GmbH & Co. liegen in einer 1865 gegründeten Seilfertigungsstätte für die Berliner Aufzugsindustrie. Anfang der 1970er Jahre wurde ein völlig neues Geschäftsfeld erschlossen und die ersten Raumnetze als Seilspielgeräte entwickelt. Seither ist eine umfangreiche Produktpalette entstanden, mit der die rund 50 Mitarbeiter des Unternehmens einen Jahresumsatz von knapp 10 Millionen Euro erzielen und zu jedem Bereich des Spielens im Freien eine interessante, unverwechselbare Gestaltung anbieten können. In- und ausländische Patente machen die Produktpalette unnachahmlich und belegen das technische Know-how der Berliner Seilfabrik GmbH & Co. Das Familienunternehmen hat einen Exportanteil von über 70 Prozent und ist Mitglied im deutschen, europäischen und amerikanischen Normenausschuss.

Der Preis "Berliner Familienunternehmer des Jahres" wird seit 1986 vom Verband "Die Familienunternehmer" – ASU, Regionalkreis Berlin, verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Unternehmerpersönlichkeiten der Stadt.
"Die Familienunternehmer" (ehemals Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer – ASU) folgen als die politische Interessenvertretung für mehr als 180.000 Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Die Familienunternehmer in Deutschland beschäftigen in allen Branchen rund 8 Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich einen Umsatz in Höhe von 1.700 Milliarden Euro.

 

Fotos von der Preisverleihung finden Sie hier.

 

>> zurück zur Übersicht