Unsere Mitglieder - Initiative Reinickendorf e.V.

Aktivitäten 2016

5. Reinickendorfer Unternehmer Frühstück: Dem Schwarzgeld auf der Schliche

Ab dem kommenden Jahr müssen sich Gastronomen erheblich umstellen. Die Finanzverwaltung verlangt die Einführung eines neuen Kassensystems, mit dem sämtliche Umsätze jederzeit abrufbar sind sowie archiviert werden. Das schafft mehr Transparenz, bedingt aber auch erhebliche Anpassungen bei sogenannten bargeldintensiven Branchen. Grund genug, diesem Thema beim 5. Reinickendorfer Unternehmerfrühstück der Initiative Reinickendorf am 16. November 2016 breiten Raum einzuräumen. Das Volksbank PrivateBankingCenter am Ludolfingerplatz war einmal mehr ein informativer und zuvorkommender Gastgeber.

Initiative-Vorstandsvorsitzender Jürn Jakob Schultze-Berndt begrüßte die Gäste.

Michael Schulz, Leiter des Firmenkundenbereichs Nord (Foto links), stellte den zahlreichen Anwesenden ein iPad-basiertes Kassensystem vor, das die Volksbank in Kooperation mit Inventorum entwickelt hat. Das System, das den Anforderungen der GoBD-Verordnung (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) entspricht, kann auf der Seite der Berliner Volksbank getestet werden.

 

 

Initiative-Mitglied und Moderator Carsten O. Lobert (Foto rechts) ergänzte durch Erläuterungen aus seiner täglichen Arbeit als Steuerberater, warum die Einführung eines solchen Systems auf dem Weg zur digitalen Finanzverwaltung unumgänglich ist. Die elektronische Steuererklärung ist bereits eingeführt, die GoBD-sicheren Kassensysteme sind der nächste Schritt. Abzusehen sei, dass die Digitalisierung von Belegen folgen wird. Das wäre dann für jegliche Unternehmen relevant.

Bevor zum Netzwerken und dem reichhaltigen Frühstücksbüfett übergegangen wurde, schilderte Christine Münzberg von der Wirtschaftsförderung Reinickendorf die Pläne ihres Ressorts: Auch im kommenden Jahr wird es den Ausbildungsbuddy, den Tag der Elektromobilität (der letzte fand gerade vor wenigen Tagen bei Initiative-Mitglied Jon Püschel in der Mercedes-Benz Niederlassung Holzhauser Straße statt) sowie den Ladies Lunch geben, um Wirtschaftsprojekte zu fördern und Unternehmer zusammenzubringen. Für Februar ist eine Visitenkartenparty geplant.

Die Zeit zum Netzwerken wurde rege genutzt.

Unternehmer, die diesmal keine Gelegenheit hatten dabei zu sein, haben am Mittwoch, dem 18. Januar 2017 die nächste Chance. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 1. Reinickendorfer Unternehmerfrühstück 2017 bei Vermdok. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Neu: Folgen Sie der Initiative Reinickendorf auf Facebook – Wir freuen uns über Ihre Likes!

Text und Fotos: Goldmund Kommunikation

>> zurück zur Übersicht